Trio Winkler

trio-winkler-004.jpg
trio-winkler-003.jpg


Birgitta Winkler • Flöte
Tatjana Schütz • Harfe
Robert Meller • Schauspieler

Im Jahr 2001 trafen sich zwei Musikerinnen, Birgitta Winkler (Flöte) und Tatjana Schütz (Harfe), mit dem Schauspieler Robert Meller, um den Text des „Kleinen Prinzen“ von Antoine de Saint-Exupéry gemeinsam mit dem Potsdamer Komponisten Gisbert Näther für ein ungewöhnliches Projekt zu bearbeiten: die „Prinzensuite“.

Aus dieser fruchtbaren Zusammenarbeit entstand nicht nur eine eigenständige (und mittlerweile vielfach aufgeführte) Komposition, sondern auch das Trio Winkler, das seither mit zahlreichen, eigens entwickelten musikalisch-literarischen Projekten auf sich aufmerksam macht.

Das Trio Winkler besticht durch ein Höchstmaß an interpretatorischer Übereinstimmung und vereint Sprache und Musik zu einem poetischen Ganzen. Geschichten und Fabeln werden durch die Einbettung in einen aparten kammermusikalischen Kontext emotional eindringlich erfahrbar.

Mit unterschiedlichsten Programmen und Uraufführungen hat sich das Ensemble in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Unter anderem gastierte das Trio Winkler bei folgenden Kultur – und Konzertveranstaltungen:

  • Schlössernacht in Potsdam
  • Musiksommer Märkische Schweiz
  • Uckermärkischen Musikwochen
  • Konzerten im Kloster Stift zum Heiligen Grabe
  • Französischen Dom/Französische Friedrichstadtkirche Berlin
  • „Urania“ Potsdam in der Reihe „Im Garten vorgelesen“
  • Schloss Branitz
  • Schloss Oranienbaum beim „Fest der Sinne“ im Gartenreich Dessau/Wörlitz“

Auf Anfrage stellen wir gerne individuell für Ihre Veranstaltung Programme mit und ohne Lesung zusammen.


Flyer zur Prinzensuite

Flyer zur Weihnachtslesung